Neues von der Sternwarte: Das Equipement

Bevor es nun ins Eingemachte geht, möchte ich kurz meine Astro-Ausrüstung vorstellen. Zuallererst mal ein Bild des Montierungsadapters für die Betonsäule, fertig zusammengebaut zum Einbetonieren:

Das nächste Bild zeigt Teleskop und Montierung mit der Astrokamera:

Das abgebildete Teleskop ist ein selektiertes 5 Zoll MAK mit 1500mm Brennweite. Ich hab das MAK mit einem FeatherTouch-Okularauszug ausgestattet. Den Auszug hab ich motorisiert. Hinten dran hängt die Kamera (ASI1600MM) mit Filterrad.

Ich hab noch das große Teleskop, ein 10 Zoll RC, ebenfalls ausgestattet mit einem FT-Auszug, das aber zum Experimentierung in der Wohnung etwas unhandlich ist. Drum kein Foto von dem Drum 🙂

Im Hintergrund ist der Teleskopkoffer zu sehen, über den alles läuft. Links am Bildrand das 12V Netzteil.

Falls ich mobil mit der Ausrüstung unterwegs bin, ist anstelle des Netzteils meine Akkubox im Einsatz (19,2 Ah):

Was noch im Spiel ist, ist der Astro-Laptop, ein bißchen Glas zur Brennweitenverlängerung. Im Teleskopkoffer ist der Raspberry-PI montiert mit Stellarmate drauf, der im Moment aber nicht im Einsatz ist.

Als Guiding-Kamera hab ich eine ASI120MM und für schnelle Farbilder von den Planeten eine ASI120MC. Und last but not least stehen meine beiden DSLRs bereit für den Astroeinsatz, nämlich die EOS6d und die EOS600D von Canon. Die beiden Kameras sind mit dem Firmware-Aufsatz MagicLantern veredelt und können Rohvideos aufnehmen.

Das alles möcht ich nun in Linux über Kstars, EKOS und die Linux-Version von Firecapture zum Laufen bringen.

Es gibt viel zu tun, packen wir´s an … 🙂

3 Gedanken zu „Neues von der Sternwarte: Das Equipement

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.