Neues von der Sternwarte: Drainage

Der letzte Regen hatte, wie ich in einem früheren Blogartikel gezeigt habe, für einen Swimmingpool im „Sternwarten-Loch“ gesorgt. Eine Probegrabung zeigte auch warum. Ich stieß auf eine dicke Lehmschicht, die eigentlich gar nicht da sein dürfte. Ist eigentlich Sandboden hier.

Mehr unvorhergesehene Arbeit: Einbau einer Drainage, die das Wasser in den tieferliegenden Teil des Gartens ableitet.

Danach ließ ich mir eine Fuhre Schotter herfahren

und verdichtete vorsorglich den Untergrund, bevor es an das Ausgraben des Lochs für das Fundament der Betonsäule gehen würde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.