Besuch auf der Sternwarten-Baustelle

War ´ne intensive Woche, auf der einiges ging auf der Sternwarten-Baustelle. Wie der Stand aktuell ist, erfahrt ihr morgen. Heute möchte von einem überraschenden Besuch auf der Baustelle erzählen:

Der Montierungsadapter ist fertig einbetoniert. Waren 2 Zentner Trockenbeton, die dafür in die Betonmischmaschine wanderten. Fetigen Beton in das KG-Rohr füllen, Montierungsadapter einsetzen, den Beton mit dem großen Holzhammer von außen verdichten, dabei den Adapter nach Norden ausrichten und in die Waage stellen, das war gestern.

IMG_4869

Beton muß einige Tage feucht gehalten werden, damit er seine Festigkeit erreicht. Also füllte ich heute nachmittag das KG-Rohr mit Wasser auf (Hab einen Zentimeter Rand über dem frischen Beton gelassen). Und was soll ich euch sagen? Der Schiffsverkehr setzte fast sofort ein:

IMG_4878

Ich habe keine Ahnung, woher die Kumpels aus Alpha Centauri es wußten, daß die Betonsäule fertig ist. Und es ist mir auch schleierhaft, warum einer der Protagonisten sich ausgerechnet den Schornstein des Dampfers als Ausguck ausgesucht hatte. Ich weiß nur, sie waren da, die Außerirdischen. Zum Beweis das Foto oben!

Jetzt sitze ich hier am Computer und erzähle von diesem seltsam anmutenden Erlebnis. Und mehr und mehr beschleicht mich das Gefühl, daß ich das Ganze vielleicht doch nur geträumt habe. Oder steckt da doch ein Funken Wahrheit dahinter? Ich erinnere mich da an eine Geschichte mit dem berühmten Meisterdetektiv Bärlock Holmes

Eine außerirdisch gute Nacht wünscht

der Edgar    🙂

Ein Gedanke zu „Besuch auf der Sternwarten-Baustelle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.