Es ist was faul im Staate Dänemark

… bzw. auf der Festplatte meines Astro-Laptops.

Was ist los?

Um das zu erklären, müßte ich eigentlich auf die Grundlagen des Dateisystems von Linux eingehen. Das würde den Rahmen dieser Artikelreihe aber sprengen. So beschränke ich mich die Schilderung, was passiert ist, ohne allzu tief einzusteigen.

Das Problem tat sich auf bei der Installation von astrometry.net, auf die ich im nächsten Artikel genauer eingehen werden.

Astrometry.net wird in folgendem Verzeichnis installiert:

/usr/local/astrometry

In „/usr/local“ befanden sich vor der Installation von astrometry.net noch andere Unterorder. Die waren nach der Installation plötzlich verschwunden. Und mit ihnen der frisch installierte Ordner „astrometry“ samt Inhalt.

Erst als ich in /usr/local einen der verschwundenen Ordner neu angelegt hatte, war plötzlich alles wieder da, Ordner und Inhalte, und ist seitdem auch nicht wieder verschwunden.

Es ist mir ein Rätsel, was da passiert ist. Darum rate ich auch, die Installation von astrometry.net erst einmal in einer virtuellen Maschine auszuprobieren, bevor ihr es auf den Astro-Rechner loslasst.

Mit nachdenklichen Grüßen

Edgar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.