Sternbild Zwillinge

Sternbild Zwillinge

Bezeichnungen
Zwillinge:  lat. Gemini   Gen. Geminorum    Kürzel GEM
Günstigste Beobachtungsmonate
Zwilllinge:   1 2 3                   12

Sternenkarten

Sternbild Zwillinge: Übersichtskarte
Sternbild Luchs Krebs Zwillinge 1
Für mehr Details ein- oder zweimal ins Bild klicken
Sternbild Zwillinge: Detailkarte
Sternbild Zwillinge Details
Für mehr Details ein- oder zweimal ins Bild klicken

Beschreibung

Das Sternbild Zwillinge bildet eine markante Figur am Sternenhimmel. Kastor und Pollux, die beiden Sterne, die die Köpfe der Zwillinge darstellen, sind auffällig.

Dennoch hat das Sternbild Zwillinge für mich ein großes Manko: Es fällt mir unheimlich schwer, es zu lokalisieren. Dabei ist es gar nicht einmal so schwer zu finden:

Es liegt zwischen den Sternbildern Kleiner Hund und Fuhrmann.

Keine Ahnung, warum ich mit diesem Sternbild auf Kriegsfuß stehe. Aber ich bin guter Hoffnung. Irgendwann werden wir wohl Frieden schließen, die beiden Zwillinge und ich.

Freibier bei König Kepheus?

Es gibt Freibier in Äthiopien! Anders kann ich es mir nicht erklären, daß alle plötzlich in dieses Königreich wollen.

Bei Perseus kann ich es noch einsehen, denn er möchte Andromeda, die Tochter des Königshauses befreien.. Auch beim Fuhrmann kann ich es nachvollziehen. Er möchte von Perseus sein Entgeld haben, das dieser entweder vergessen hat, zu zahlen, oder tatsächlich unterschlagen hat.
Warum aber die Zwillinge dem Perseus und dem Fuhrmann hinterher rennen und warum die Wasserschlange ebenfalls in Richtung Äthiopien giert, das wissen wohl nur die Sterne.

Sternbild Zwillinge Freibier
Für mehr Details ein oder zweimal ins Bild klicken

Vaterschaften

Ging ganz schön wild zu, damals bei den Göttern, oder?

Ihr erinnert euch bestimmt an die Geschichte von Leda und dem Schwan, die ich euch beim Sternbild Schwan erzählt habe.

Zeus schwängerte in Gestalt eines Schwans die schlafende Leda. Da König Tyndareus in dieser Nacht ebenfalls noch mit seiner Gattin Leda schlief, wurde es kompliziert.

Neun Monate nach diesem Kuddelmuddel gebar Leda vier Kinder.

Zwei der Kinder, nämlich Castor und Klytaimnestra, hatten König Tyndareos zum Vater. Für die beiden anderen Kinder hätte Zeus geradestehen müssen, wenn er damals nicht Hals über Kopf das Weite gesucht hätte. Die beiden Kinder, die Zeus zum Vater hatten, waren Polydeukes und Helena.

Klytaimnestra heiratete später einmal Agamemnon, den König von Mykene.
Die schöne Helena heiratete Menelaos, der durch diese Heirat einmal König von Sparta werden sollte.
Und Castor und Polydeukes? Die beiden Zwillinge wurden in den Sternenhimmel versetzt und bilden seitdem als Castor und Pollux die Kopfsterne im Sternbild Zwillinge.

Links