Firstlight von Kamera, Filterrad und Aufnahmesoftware

Und zwar hatte ich mir dafür eine Galaxie ausgesucht, die zum Aufnahmezeitpunkt ziemlich genau im Zenit stand. Auf jeden Fall zeigte das Teleskop senkrecht nach oben und die Montierung machte nach einem Softwaraussetzer einen Meridian-Flip. Zuerst mal das Bild, danach folgen einige mir wichtig scheinende Erläuterungen. I proudly present: M51, die Whirlpool-Galaxie 🙂 Die Hardware… Weiterlesen Firstlight von Kamera, Filterrad und Aufnahmesoftware

Neues von der Sternwarte: Kompilierte Software aktualisieren

Einleitung Oh wie schön wäre es, wenn wir zum Aktualisieren von selbst Kompilierten Programmen einen Paketmanager verwenden können. Ginge ruck-zuck, das Ganze. So einfach ist es aber leider nicht. Vorgehensweise Änderungen am Quellcode werden aus dem git-Repo heruntergeladen. Danach wird neu kompiliert und installiert. So kompliziert, wie das klingt ist das nun aber auch nicht.… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Kompilierte Software aktualisieren

Neues von der Sternwarte: geometric hash code und die Sternensuche

Reminiszenz Ich denke, es wird am besten sein, wenn wir kurz zurückdenken und das bisher erreichte zusammenfassen: Wir haben mit Astrometry.net eine Anwendung gefunden, die es uns ermöglicht, ein beliebiges Fotos vom Sternenhimmel mit einer umfassenden Sternenkartei abzugleichen und damit den Inhalt des Fotos zu identifizieren. Wir konnten nach einigen Mühen astrometry.net auf openSUSE Tumbleweed… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: geometric hash code und die Sternensuche

Neues von der Sternwarte: vom quad zum Index-File

Vorgeplänkel Der Inhalt dieses Blogartikels erhebt weder Anspruch auf Genauigkeit noch auf Vollständigkeit. Es soll lediglich das Prinzip der Bildung der Index-Files so beschrieben werden, daß es auch verstanden werden kann. Noch tiefer in die Materie einzusteigen würde meine mathematischen Kenntnisse bei weitem übersteigen. Datenflut Wie wir wissen, verwendet astrometry.net als Referenz-Sternenkatalog in unserer Konfiguration… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: vom quad zum Index-File

Neues von der Sternwarte: Wie funktioniert astrometry.net?

Einleitung Vor kurzem haben wir festgestellt, daß wir eine Anwendung auf der Festplatte haben, die es uns ermöglicht, den Inhalt eines beliebigen Bildes vom Sternenhimmel zu identifizieren. Der Name der Anwendung war „astrometry.net“. Es ist übrigens keine Wunder, daß wir diese Anwendung auf unserer Festplatte entdeckt haben, wurde sie von uns doch selber dort installiert.… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Wie funktioniert astrometry.net?

Neues von der Sternwarte: Index-files für astrometry.net

astrometric calibration Könnt ihr auch vorstellen, daß wir ein Foto vom Sternenhimmel geschossen haben und am nächsten Tag nicht mehr wissen, was wir da eigentlich aufgenommen haben? Wenn ich mir die manchmal unterirdisch erscheinende Dokumentation meiner Astrobilder abschaue, so ist für mich solch ein Szenario durchaus im Bereich der Möglichkeiten 🙂 Da wäre es doch… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Index-files für astrometry.net

Neues von der Sternwarte: astrometry.net kompilieren und installieren

In unsrem Astro-Projekt wird astrometry.net dazu verwendet, um mit dem Teleskop hochgenau Sterne anfahren zu können. Wir haben astrometry.net schon auf unserer Festplatte. Das Kompilieren und Installieren gestaltete sich aber schwieriger, als ich es mit vorgestellt hatte. Es war eine wie eine große Abenteuerreise quer durch die Tiefen des Internet auf der Suche nach Hilfe… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: astrometry.net kompilieren und installieren

Neues von der Sternwarte: astrometry.net

Und nun wird es richtig interessant. Denn nun kommen wir zu astrometry.net. Stellen wir uns einmal vor, wir haben mit größerer Brennweite ein Bild vom Sternenhimmel aufgenommen und wissen nun nicht mehr, welchen Teil des Sternenhimmels unser Foto zeigt. Was tun, um herauszufinden, welche Sterne wir da auf der virtuellen Fotoplatte unserer Kamera verewigt haben?… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: astrometry.net

Astrometry.net und der Hantelnebel

Astrometry.net ist ein Dienst, der Sternenbilder analysiert. An Hand dieser Analyse findet er heraus, welchen Teil des großen weiten Himmelszeltes unsere Aufnahme zeigt. Diese Daten werden werden dann von EKOS zur akkuraten Goto-Ausrichtung des Teleskops verwendet. Also: Teleskop einnorden Gewünschtes Ziel anfahren, das man nur selten ganz genau treffen wird (bis jetzt alles wie gewohnt,… Weiterlesen Astrometry.net und der Hantelnebel

PATH erweitern für astrometry.net

  Betriebssystem openSUSE Tumbleweed Astrometry.net Astrometry.net ist Projekt, mit dem Sternenaufnahmen analysiert werden können. Ein typischer Befehl, um eine Sternenaufnahme zu analysieren ist solve-field Sternenbild.jpg Wenn wir den Befehl nun in ein Terminal hacken in der freudigen Erwartung, mitgeteilt zu bekommen, was auf unserem Sternenbild alles drauf ist, so werden wir nun eine Enttäuschung erleben.… Weiterlesen PATH erweitern für astrometry.net