Wolf (Sternbild)

Sternbild Wolf

Bezeichnung
Wolf:      lat. Lupus    Gen. Lupi     Kürzel Lup
Günstigste Beobachtungsmonate
Wolf:               5 6 7

Sternenkarte

Sternbild Wolf
Für mehr Details ein- oder zweimal ins Bild klicken

Herkules und der Erymanthische Eber

Herkules hatte 12 Aufgaben zu bewältigen. Eine dieser Aufgaben war das Einfangen des Erymanthischen Ebers, der alles rund um den Berg Erymantos verwüstete. Es darf wohl fast als selbstverständlich angesehen war, daß Herkules diese Aufgabe problemlos bewältigte.

Herkules hatte während der Jagd auf den beim Zentaur Pholos Quartier genommen, als ein Streit zwischen Pholos den anderen Zentauren um einen Krug Wein ausbrach. Herkules wollte seinem Gastgeber helfen und setzte an, die Streithähne zu verjagen. Er zog seinen Bogen und schoss den fliehenden Zentauren einen Pfeil hinterher. Einen davon traf er!

Cheiron merkte erst gar nicht, daß er von dem Pfeil des Herkules verwundet worden war. Es war nur ein Kratzer am Knie, der nicht einmal richtig blutete. Er ahnte noch nicht, welche Folgen diese kleine Verletzung haben würde.

Der Pfeil des Herkules war mit dem Blut der Hydra getränkt gewesen. Fatal!

Einst hatte Cheiron den Schlangenträger Asklepios (Äskulap) in der Heilkunst unterwiesen. Dieses profunde Wissen der Medizin nutzte ihm nun nichts. Sein Knie schwoll an und die Schmerzen wurden unerträglich. Cheiron war ein Halbbruder von Zeus und damit unsterblich. So waren seine Aussichten nicht gerade vielversprechend. Er würde eine Ewigkeit lang unerträgliche Schmerzen erdulden müssen.

Cheiron suchte nach Brettern und zimmerte daraus einen Altar. Auf diesem Altar opferte er den Göttern eine wilde Bestie mit der Bitte, seine Qualen zu beenden. Es half nichts. Seine Bitten wurden nicht erhört. So beschloss Cheiron ein Sterblicher zu werden. Er verzichtete auf das Privileg der Unsterblichkeit zu Gunsten von Prometheus.

Es dauerte noch ein paar Jahre, bis der Zentaur erlöst wurde und starb.

Beschreibung

Was hat das Ganze nun mit dem Sternbild Wolf zu tun?

Nun, das Sternbild Wolf hat im Lateinischen den Namen Lupus. Bisweilen wurde es auch Bestia genannt. Und eben diese Bestie hat unser verzweifelter Zentaur Cheiron den Göttern geopfert.

Das Sternbild Wolf ist ein Sternbild des Südhimmels. Das Einzige, das ich von ihm hier in Mittelfranken erhaschen konnte, war sein Schwanz. Der Rest des Wolfes ist in unseren Breiten nicht zu sehen.

Links