Neues von der Sternwarte: Kompilieren auf openSUSE

In den vergangenen Blogartikeln der Reihe „Neues von der Sternwarte“ hab ich mich damit beschäftigt, kstars, astrometry.net und indi auf einem Kubuntu-Rechner zu installieren. Kein allzu schwieriges Unterfangen, wenn man die passende Kubuntu-Version auf dem Rechner hat. Mit Hilfe von Software-Repositories ist das Ganze in kurzer Zeit erledigt. Mein Problem ist nun: Ich mag Kubuntu… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Kompilieren auf openSUSE

Neues von der Sternwarte: Zweite Zusammenfassung

Eine neue Zusammenfassung Erstes Konzept zum Bau einer Sternwarte Planung der Technik Festlegen auf und Installation eines Betriebssystems Installation des Planetarium-Programms Stellarium Indi – Treiber für das Astro-Equipement Das Clint/Server-Prinzip von libindi EQDir-Adapter und Bluetooth kstars installieren kstars – Teleskopstandort einstellen astrometry.net exfat Es wir weiter gehen mit einer sehr interessanten Aufgabe: openSUSE Tumbleweed: Kompilieren… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Zweite Zusammenfassung

Neues von der Sternwarte: astrometry.net

Und nun wird es richtig interessant. Denn nun kommen wir zu astrometry.net. Stellen wir uns einmal vor, wir haben mit größerer Brennweite ein Bild vom Sternenhimmel aufgenommen und wissen nun nicht mehr, welchen Teil des Sternenhimmels unser Foto zeigt. Was tun, um herauszufinden, welche Sterne wir da auf der virtuellen Fotoplatte unserer Kamera verewigt haben?… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: astrometry.net

Neues von der Sternwarte: Standort in kstars

Kstars liegt nun also frisch installiert und sozusagen jungfräulich auf unserer Festplatte. Beim ersten Start des Progamm erscheint ein Einrichtungsassistent und wird uns fragen, wo auf dem Planeten Erde wir uns befinden. Mir persönlich gefällt dieser Einrichtungsassistent nicht besonders. Der Assistent bietet mir einen Menge Städte an, mein Teleskopstandort ist aber nicht dabei. Macht aber… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Standort in kstars

Neues aus der Sternwarte: Erste Zusammenfassung

Fassen wir einmal kurz zusammen, was wir bis jetzt erreicht haben: Erstes Konzept zum Bau einer Sternwarte Planung der Technik Festlegen auf und Installation eines Betriebssystems Installation des Planetarium-Programms Stellarium Indi – Treiber für das Astro-Equipement Das Clint/Server-Prinzip von libindi EQDir-Adapter und Bluetooth Bevor es nun ans Eingemachte geht mit der Konfiguration der Software, wollen… Weiterlesen Neues aus der Sternwarte: Erste Zusammenfassung

Neues von der Sternwarte: Wie funktioniert die Teleskopsteuerung in Linux?

Die Teleskopsteuerung kann unter Linux mit der Indi Library realisiert werden. Einen Teil dieser Library, nämlich die Treiber, haben wir bereits bei der Installation eben dieser Treiber kennengelernt. Im Prinzip sind es drei Komponenten, die dafür sorgen, daß Teleskop, Kamera und das andere Astro-Equipement so funktionieren, wie wir es uns vorstellen. Indi-Treiber Ein Treiber ist… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: Wie funktioniert die Teleskopsteuerung in Linux?

Neues von der Sternwarte: libindi – Die Treiber

Linux-Kubuntu Vom Fernglas zum Teleskop Im letzten Blogartikel habe ich mit Stellarium ein Programm vorgestellt, das uns virtuelle „Spaziergänge“ am Sternenhimmel ermöglicht. Sollten wir nun auf den Geschmack gekommen sein und wollen Sterne und Planeten auch in der Realität beobachten, so ist ein Fernglas ein hervorragendes Instrument dafür. Mit Hilfe eines solchen Fernglases sehen wir… Weiterlesen Neues von der Sternwarte: libindi – Die Treiber