Software für die Sternwarte Teil 20: zu guter Letzt

Geballte Information Nun haben wir es geschafft. Wir haben uns durch 19 Sternwarten-Software-Artikel durchgearbeitet und geballte Informationen in uns aufgesogen 🙂 🙂 🙂 Wie geht´s nun weiter? Die Einstellungen In den einzelnen Programmen sind noch eine Menge Einstellungen zu tätigen, bevor alles an das jeweilige Equipement angepasst ist. Das differiert von Fall zu Fall. Deswegen… Weiterlesen Software für die Sternwarte Teil 20: zu guter Letzt

Software für die Sternwarte Teil 19: Mein Merkzettel

Hinweis Do not use code from this article. Only for my private use! I use this article for transporting test-code out of my living-room into my observatory Ausschließlich für meinen privaten Gebrauch. Wer Code aus diesem Artikel verwendet, ist selber Schuld. Ich benutze diesen Artikel zum Transport von Testcode aus meinem Wohnzimmer im die Sternwarte.… Weiterlesen Software für die Sternwarte Teil 19: Mein Merkzettel

Software für die Sternwarte Teil 18: Programme und Links

Hier hab ich eine Liste der Programme zusammengestellt, die ich beim Sternengucken und der Bearbeitung der Ergebnisse verwende. Diese Programme sind entweder nativ Linux-Programme oder sie laufen in openSUSE unter wine. indiTreiber und Protokoll für die Steuerung der Sternwarten-Geräteindi-serverhttps://indilib.org/ . kstarsPlanetariums-ProgrammClient für den indi-serverhttps://edu.kde.org/kstars/ . astrometry.netplate-solving online oder offlinehttp://astrometry.net/ . stellarmateraspberry pi mit indi, kstars… Weiterlesen Software für die Sternwarte Teil 18: Programme und Links

Rupes Recta

Ich bin gerade im Vollzoom durch eines meiner Mondbilder gewandert. Dabei fiel mir ein schwarzer Strich auf, der mich sehr an ein störendes Haar auf dem Sensor erinnerte. „Mist“, dachte ich mir. „Schon wieder Dreck in der Astrokamera“ Dann betrachtete ich mir das Video, aus dem das Bild stammte, etwas genauer und sah, daß das… Weiterlesen Rupes Recta

Copernicus

Ein klasse aussehender Mondkrater im mare insularum. Der Durchmesser von Copericus beträgt 93 km. Der Krater ist umgeben von einem auffälligen Ringwall, der ursprünglich einmal als Landegebiet für Apollo 20 im Gespräch war. Da Apollo 20, wie ihr wisst, nie zustande kam, kann ich leider auch nicht die im Mondwind wehende amerikanische Fahne im Bild… Weiterlesen Copernicus

Beteigeuze ist dunkler geworden

Im Sternbild Orion findet im Moment ein interessantes Ereignis statt: Der Überriese Beteigeuze, 1000mal so groß wie unsere Sonne, hat im letzten Vierteljahr merklich an Helligkeit verloren: http://www.astronomerstelegram.org/?read=13365 Warum erzähl ich euch das? Nun, dieser Helligkeitsverlust ist nicht dramatisch, obwohl der Riesenstern dadurch in meiner Liste der hellsten am mittelfränkischen Nachthimmel sichtbaren Sterne von Platz… Weiterlesen Beteigeuze ist dunkler geworden

Software für die Sternwarte Teil 17: Kompilierte Software aktualisieren

Einleitung Oh wie schön wäre es, wenn wir zum Aktualisieren von selbst kompilierten Programmen einen Paketmanager verwenden könnten. Ginge Ruck-Zuck, das Ganze. So einfach ist es aber leider nicht. Vorgehensweise Was müssen wir dann tun, wenn wir zum Update keinen Paketmanager verwenden können? Nun, das ist schnell erzählt: Wir müssen nur die Änderungen im Quellcode… Weiterlesen Software für die Sternwarte Teil 17: Kompilierte Software aktualisieren

Kompilierung astrometry.net: Korrektur

Mir ist gerade aufgefallen, daß ein Prorgammpaket fehlt, damit astrometry.net läuft. Ohne dieses Paket läßt sich das Projekt kompilieren. Beim Auflösen (plate-solving) eines Astrobildes mit solve-field kommt allerdings nach kurzer Zeit eine Meldung, daß irgend etwas mit „pyfits“ nicht stimmt. Nun gibt es kein Progammpaket mit dem Namen „pyfits“. Das Problem löst sich aber, sobald… Weiterlesen Kompilierung astrometry.net: Korrektur