Messier 35

Im Winter kommt das Sternbild Zwillinge langsam in Fahrt und steht Mitte Januar in der Geisterstunde hoch im Süden. In dem Sternbild kann man einen schönen offenen Sternhaufen entdecken, der bei sehr dunklem Himmel und optimaler Sicht sogar mit dem bloßen Auge erahnt werden kann. M35 ist 5,1 mag hell und zeigt sich am Himmel… Weiterlesen Messier 35

Sonne an Silvester

Nach einer Durststrecke von eineinhalb Monaten bot sich an Silvester die Chance auf eine Himmelsbeobachtung, wenngleich es nur eine Beobachtung des Taghimmels war. Egal, die Sonne zeigte eine schöne Aktivität und es waren Sonnenflecken und Fackeln zu sehen. Die auffällige Fleckengruppe im Bild hat die Nummer 2916, aufgenommen bei 2 Meter Brennweite im Weißlicht.

Messier 103

M103 ist ein, auch unter lichtverschmutzem Himmel, verhältnismäßig leicht beobachtbarer offener Sternhaufen im Sternbild Kassiopeia. Bei einer Entfernung von knapp 10.000 Lichtjahren erscheint er im Teleskop als 6 Bogenminuten großer leuchtender Weihnachtsbaum. Sein Alter wird auf 25 Millionen Jahre geschätzt. Die Anzahl der Sterne, die zu dem Sternhaufen gehören, wird unterschiedlich angegeben. Ich denke, wenn… Weiterlesen Messier 103

Messier 76 – Der Kleine Hantelnebel

Der kleine Hantelnebel, einer von nur vier planetarischen Nebeln im Messier-Katalog. Er ist im Sternbild Perseus zu finden, unweit des rechten Fußes von Andromeda. Bei einer Entfernung von knapp 2.500 Lichtjahren bringt er es gerade einmal auf eine visuelle Helligkeit von 10,1 Magnituden. Er ist nicht ganz einfach zu beobachten, da er nur 3 x… Weiterlesen Messier 76 – Der Kleine Hantelnebel

QT-Creator

QT-Creator ist ein mächtiges Entwicklungswerkzeug bei der Programmerstellung und dem Debugging in openSUSE. Mit dem openSUSE-Tumbleweed Update vom 14. Okober 2021 wurde das Programmpaket, in dem QT-Creator enthalten ist, umbenannt, und zwar von „libqt5-creator“ nach „qt5-creator“. OpenSUSE Leap ist von dem Update (noch) nicht betroffen. Dieses Update wirkt sich auf einige meiner Anleitungen aus. Ich… Weiterlesen QT-Creator

Messier 5

M5 ist ein Kugelsternhaufen im Sternbild Schlange. Seine Entfernung zu uns beträgt 25.000 Lichtjahre. Mit seinen 25 Bogenminuten Durchmesser würde er uns etwas kleiner als der Vollmond erscheinen, könnte man ihn denn mit bloßem Auge sehen. Kann man aber nicht, dazu sind die 6,6mag Helligkeit zu grenzwertig. Kugelsternhaufen befinden sich im Halo der Milchstraße und… Weiterlesen Messier 5

Messier 71

M71 ist ein kleiner und recht locker konzentrierter Kugelsternhaufen, 13.000 Lichtjahre von uns weg. Lange Zeit hielt man ihn wegen dieser Lockerheit sogar für einen offenen Sternhaufen. Kugelsternhaufen sind in der Regel sehr alt. M71 gehört mit seinen 10 Milliarden Jahren hier zu den jungen Vertretern seiner Klasse. Die Ausdehnung beträgt 7 Bogenminuten, die Helligkeit… Weiterlesen Messier 71

Messier 34

M34 ist ein offener Sternhaufen im Sternbild Perseus. Da er nur 1.500 Lichtjahre von uns entfernt ist, bringt er es auf eine Helligkeit von immerhin 5,2mag. Das bedeutet: Sichtbarkeit unter sehr dunklem Himmel mit bloßem Auge. Diese Sichtbarkeit relativiert sich allerdings, da die wenigen Sterne (vielleicht 100 Stück), sich über eine Fläche von 35 Bogenminuten… Weiterlesen Messier 34

Der Pacman-Nebel in Hubble-Farben

Ich hab mir nochmal den Emissionsnebel NGC 281 vorgenommen und ihn diesmal mit Linienfiltern fotografiert. Die drei Kanäle hab ich dann entsprechend der Hubble-Palette zu einen Farbbild kombiniert. Linienfilter lassen nur ein sehr schmales Lichtspektrum durch. Ich hab Filter mit einer Bandbreite von 7nm verwendet. Der S2-Filter läßt das Licht der Spektrallinie des einfach ionisierten… Weiterlesen Der Pacman-Nebel in Hubble-Farben

Messier 75

M75, für einen Kugelsternhaufen der Milchstraße weit weit weg. Bei der Entfernung von 67.500 Lichtjahren erscheint er am Nachthimmel mit einer Ausdehnung von gerade einmal 7 Bogenminuten. Dabei wird er 9,2 Magnituden hell. Ein nicht ganz einfaches Objekt also. Bei dieser Aufnahmesession spielte zudem das Wetter nicht mit. Wolken und miserables Seeing. Zudem ein fehlerhaftes… Weiterlesen Messier 75