42

Wie lautet die Antwort auf die Frage aller Fragen, also auf die ultimative Frage nach dem Leben, nach dem Universum und überhaupt nach allem?

Einst begab es sich, daß eine außerirdische Intelligenz einen Supercomputer baute, dessen einzige Aufgabe es war, eine Antwort auf diese Frage zu finden. Es dauerte mehr als sieben Millionen Jahre, bis dieser Computer zu einem Ergebnis kam: „The Answer to the Ultimate Question of Life, the Universe, and Everything is 42“.

Die Antwort auf die ultimative Frage war also 42.

Diese Episode entstammt einem Science Fiction Klassiker, nämlich dem Werk „The Hitchhiker’s Guide to the Galaxy“ (Per Anhalter durch die Galaxis) von Douglas Adams. Wer genau wissen will, was es damit auf sich hat, dem sei diese vierbändige Trilogie in 5 Teilen als Lesestoff wärmstens empfohlen 🙂

Wie komme ich nun gerade jetzt auf auf 42?

Nun das Ganze hängt mit meinem mißlungenen Messier4o-Projekt zusammen ( https://sternenkarten.com/2020/04/19/messier40-wenn-alles-schief-geht-was-schief-gehen-kann/ ). Ich hab nämlich nochmal versucht, M40 als LRGB in Farbe zu fotografieren. Und, was soll ich euch sagen, es ging wieder schief. M40 und ich, wir zwei werden wohl keine Freunde werden.

Bei der Analyse der Bilder, die trotz aller Widrigkeiten den Weg auf die Festplatte meines Rechners gefunden haben, fielen mir einige Objekte auf, mit denen ich gar nicht gerechnet hatte, sie darstellen zu können. Ich werde euch diese interessanten Objekte in einem späteren Blogbeitrag näher bringen. Um diese Objekte einfacher verstehen zu können, ist aber erst etwas Physik notwendig, nämlich die Tatsache, daß Lichtstrahlen gebrochen werden können und man deshalb aus weißem Licht die Regenbogenfarben erzeugen kann.

Bei der Planung für diese Story kam mir der fantastische Regenbogen, den ich vor ein paar Tagen fotografieren konnte, gerade recht ( https://sternenkarten.com/2020/04/29/ein-klasse-regenbogen/ ). Ich werde also im folgenden Blogbeitrag kurz erklären, wie so ein farbiger Regenbogen entstehen kann. Die Regenbogenputzer allein können ja nicht dafür verantwortlich sein, da muß schon etwas anderes dahinter stecken.

Und es steckt in der Tat etwas anderes dahinter, nämlich die Refexion und die Refraktion von Lichtstrahlen in einem Wassertropfen. Und damit schließt sich der Kreis mit der Antwort auf die Frage aller Fragen:

42

Was hat nun 42 mit unserem Regenbogen zu tun? Nun, ganz einfach! Die Sonnenstrahlen, die in die Wassertropfen einer Regenwand eindringen, kommen aus diesen Tropfen unter einem Winkel von 42 Grad wieder heraus (wenigstens der rote Anteil des Lichts). Und diese 42° sind der Grund dafür, daß es einen Regenbogen gibt.

Interessant, nicht wahr? Mehr dazu demnächst in diesem Theater 🙂

2 Gedanken zu „42

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.