Neues von der Sternwarte: synscan WLAN-Adapter

Als ich mich an Anbindung der Teleskopmontierung an den Laptop machte, mußte ich an Shakespeare denken:

Bluetooth or not Bluetooth, that´s the question… (hat er doch gesagt, oder wenigstens so ähnlich 🙂 )

Wie das ganze mit Bluetooth funktioniert, habe ich ausführlich beim Kubuntu-Teil meiner Sternwarten-Serie erklärt. Nur bin ich mit Bluetooth nie so richtig glücklich geworden. Dann bin ich auf den synscan-wifi-Adapter von Skywatcher gestossen und hab ihn ausprobiert,

Dieser Adapter ist eigentlich dafür gedacht, das Teleskop per Smartphone-App zu steuern. Es geht aber auch anders, was für eine Smartphone-Nichtbesitzer wie mich durchaus nicht von Nachteil ist.

Stöpselt man den Adapter in die Fernbedienungsbuchse der Montierung und schaltet diese ein, so wird auch der WLAN-Adapter mit Strom versorgt. Er baut sein eigenes WLAN-Netz auf, arbeitet also im Hotspot-mode. Es reicht, den Laptop mit diesem synscan-Wifi-Netz zu verbinden und schon kann mit dem Adapter gearbeitet werden.

Die Verbindungsdaten zum Adapter werden dann in kstars/EKOS eingestellt (IP und Port).

Ich möchte den Adapter aber nicht im Hotspot-mode betreiben, sondern als normales Wifi-Gerät, das ich über den Router einbinde. Auch das funktioniert, ist aber für den ausschließlichen Linux-Nutzer nur über einen Umweg zu erreichen.

Der Umweg besteht aus einer „Windows-App“, die vom Hersteller zum Download angeboten wird. Diese App läuft unter Linux mit „wine“. Nicht ganz fehlerfrei zwar, aber für meine Zwecke reicht es.

Also:

  • App downloden und entpacken
  • wine einrichten, falls es noch nicht auf dem System vorhanden ist
  • WLAN-Adapter in die Montierung einstöpseln
  • Montierung einschalten, der Adapter läuft im Hotspot mode
  • Laptop mit dem synscan-netzwerk verbinden
  • Windows-App mit wine starten
  • Auf verbinden drücken
  • Hotspot-mode ausschalten und dafür den Station-mode einschalten
  • feste IP vergeben, wenn nicht DHCP verwendet werden soll

Das war´s. Beim nächsten Start arbeitet der Adaper nicht mehr im Hotspot-Mode, sondern als normales WLAN-Gerät. Man braucht dem Router nur noch den Adapter bekannt machen und schon ist alles gut.

Eine Kleinigkeit gibt es noch zu beachten:

Schaltet man Montierung und Adapter ein, ohne die Verbindung zum Laptop zu etablieren, bedeutet das nach 1 Stunde für den Adapter: Reset auf die Fabrikeinstellungen, also zum Hotspot-mode.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.